Freizeitfahrplan

Elsass und Vogesen - Ausflüge mit Bahn und Bus

Tourentipp 3:

Von Lapoutroie über die Tête des Faux nach le Bonhomme

Roche de CorbeauRoche du Corbeau; Foto: Hannes LinckDiese etwas sportliche, aber nicht schwierige Tour von ca. 11 km Wegstrecke führt auf einen Vogesengipfel, auf dem man noch einige Spuren der Kämpfe aus dem 1. Weltkrieg findet. Sie ist in 4 Stunden reiner Laufzeit gut zu bewältigen. Für die, die es ruhiger angehen lassen wollen, gibt es auch eine Möglichkeit der Abkürzung.

Wir starten im Vogesendorf Lapoutroie (450 m) an der Haltestelle 'Tabac' der Linie 145, gehen ein paar Schritte zurück und biegen vor dem 'Musée des Eaux de Vie' links ab. Von hier an folgen wir der Markierung blaues Dreieck über 4 km bis zum Etang du Devin. Dabei steigt der Weg - zunächst als kleine Straße, dann bald als schmaler Steig - erst einmal gut an. Später flacht die Steigung deutlich ab, wir passieren den Weiler Kermodé (herrliche Ausblicke weit über die Vogesen) und ab der 'Auberge du Kébespré' laufen wir auf einer Forststraße bis zum Etang (926 m).

Am weitgehend verlandeten See gibt es mehrere Bänke und eine Wiese für eine schöne Rast. Und hier können wir uns entscheiden, ob wir nun dem Fernwanderweg GR 5 nach Norden folgen und so in einer Stunde nach le Bonhomme gelangen. Oder ob wir noch einmal knapp 300 m aufsteigen bis zum Gipfel der Tête des Faux.

Auch dafür folgen wir den roten Balken des GR, aber in der entgegengesetzten Richtung. Dabei kommen wir bald zu den Ruinen einer Versorgungsstation aus dem 1. Weltkrieg, wo eine Seilbahn aus dem Tal endete und ein Tunnelaufzug zum Gipfel startete. Kurz darauf gelangen wir zum ,Roche du Corbeau’ (Rabenfelsen, 1146 m), der im Krieg auch befestigt war. Jetzt geht es noch einmal bergab und dann wieder steil hoch zur ,Tête des Faux’ (1208 m) mit verschiedenen eindrucksvollen Resten von Bunkern und einem großen Stahlkreuz.

Le BonhommeLe Bonhomme, Foto: Hannes LinckBei diesem beginnt der Abstieg, der uns weiter auf dem GR 5 bis zu einer Kreuzung mehrerer Wege am im Wald gelegenen Soldatenfriedhof ,Cimitière Duchesne’ (1121 m) führt. Jetzt wenden wir uns auf dem GR 532 nach Westen und folgen der Markierung gelber Balken. Wir umrunden das Massiv der Tête auf Waldwegen und gelangen schließlich nach le Bonhomme (678 m) mit seiner markanten Kirche, von wo aus wir den Bus zurück nach Colmar nehmen.

VCD-Fahrplankarte

Empfohlene Wanderkarte: IGN 3718 OT (1:25.000)

An- und Rückreise: Von Colmar Bf. mit Bus 145 bis Hst. ,Lapoutoie Tabac'', Rückfahrt mit derselben Linie von Le Bonhomme (versch. Hst.).

Fahrplan 34 Breisgau – Colmar – Kaysersberg – Orbey – le Bonhomme

<< zurück zur Region

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.